Die richtigen Schuhe für die Pause beim Reitausflug

In der klassischen Reitweise sind die ledernen Reitstiefel nicht nur ein stilistisches Muss, sondern gehören beim Turnier auch zur geforderten Reitausrüstung. Der normale Freizeitreiter, der Geländereiter und auch der Westernreiter, können mit solchen Stiefeln wenig anfangen. Sie brauchen robustes Schuhwerk, das auch etwas aushalten kann. Besonders bei Reitausflügen in die Natur sind Allroundschuhe wichtig. Welche kommen dazu aber in Frage?

Outdoorschuhe

Gute, qualitativ hochwertige Outdoorschuhe haben den Vorteil, dass sie für größere Laufstrecken und schwieriges Naturgelände erschaffen wurden. Sie haben starke Sohlen, denen auch steiniger Boden nicht viel anhaben kann, das Obermaterial ist oft wasserfest und trotzdem atmungsaktiv. Die Winterversion dieser Schuhe weist zudem eine gute Kälteisolierung auf. Benutzt man Outdoorschuhe als Reitschuhe, sollte man auf einen hohen Schaft achten, da er die Knöchel besser schützt. Auch die Schuhbreite sollte bequem in den Steigbügel passen. Ein Schuh, der zu breit ist, rutscht bei einem Sturz vom Pferd nicht aus dem Steigbügel. Man kann darin im schlimmsten Fall hängen bleiben und vom Pferd hinterher gezogen werden. Zudem hat diese Schuhart den Vorteil, dass er auch in den Reitpausen und selbst beim Führen des Pferdes bequem ist.

Sorel Boots

Für Sorel Boots gilt im Grunde das gleiche, wie für Outdoorschuhe. Sie müssen bequem passen und sollten nicht zu breit für den Steigbügel sein. Der Vorteil beim Sorel Boot liegt darin, dass sein Fußteil komplett aus Kunststoff besteht, ähnlich einem Gummistiefel. Dadurch ist er bis in Knöchelhöhe absolut wasserdicht und hält die Füße auch bei einer kleinen Flussdurchquerung trocken. Der Nachteil ist, wie beim Gummistiefel auch, die Atmungsaktivität. In solchen Schuhen benötigt man entweder ein saugstarkes Innenfutter oder gute, schweißaufsaugende Socken, sonst hat man schnell Schweißfüße. Sorel Boots eignen sich mit entsprechender Innenfütterung sehr gut für matschige Böden im Winter. Durch das Kunststoffmaterial bilden sie auch keine hässlichen Schneeränder im Obermaterial. Trotzdem bieten sie durch den hohen Schaft genug halt, auch beim Reiten und sind genauso bequem wie ein Outdoorschuh.