Artgerechte Haltung von Pferden

Wenn wir uns über dieses Thema Gedanken machen müssen wir uns noch mehr Fragen stellen. „Was versteht man unter artgerechte Haltung?“ Man muss sich im Klaren sein welche speziellen Verhaltensweisen und Bedürfnisse das Pferd hat. Das Pferd ist ein Fluchttier, welches sich in der Masse seiner Artgenossen wohl fühlt, quasi in einer Herde und sich bewegen muss. Es ist nicht einfach unseren Pferden, die wir als Reit- oder Hauspferde halten diese Bedürfnisse zu bieten. Wir müssen sie erkennen und diese soweit es geht erfüllen. Die Haltung und Ansprüche des Pferdes so gut wie möglich erfüllen. Wichtig ist es die Ansprüche/Bedürfnisse zu erkennen und diese zu berücksichtigen um ein körperlich und geistig gesundes Pferd zu haben.

Ansprüche eines Pferdes

Ein Pferd benötigt, wie alle Lebewesen saubere Luft zum Atmen. Saubere Luft mit Sauerstoffgehalt ohne Schadstoffen und Gasen. Dann braucht ein Pferd genauso UV-Strahlen, also Sonnenlicht. Das regt den Stoffwechsel an. Pferde benötigen ausreichend Bewegung damit Muskeln, Sehnen und Bänder nicht verkümmern. Ein sehr wichtiger Punkt ist die Gesellschaft von Artgenossen und das ausgewogene Futter. Da Pferde Herdentiere sind, fühlen sie sich unter Artgenossen sicher und lernen in der Gruppe ein gewisses Sozialverhalten. Bei dem Futter ist zu achten, individuell auf das Pferd zu achten und auf evtl. Krankheiten einzugehen. Zudem ist es sinnvoll natürliche Futterergänzungsmittel für Pferde zu geben z.B. Kräuter für Pferde. Die Aufnahme von Kräutern auf einer Wiese ist immer seltener geworden. Das hat aber etwas mit der Bewirtschaftung des Ackers zu tun.

Fassen wir noch einmal zusammen.
Die Ansprüche:
– saubere, sauerstoffhaltige Luft ohne Schadstoffe oder Gasen
– UV-Strahlen/Licht
– Bewegung
– soziale Kontakte zu Artgenossen
– ausgewogenes Futter

Kommen wir nun zum letzen Punkt.

Wie halte ich ein Pferd richtig?

Als erstes fällt uns die Boxenhaltung ein. Welche nicht gerade die optimalste ist, wenn ich als Besitzer wenig Zeit habe und mich alleine um das Pferd kümmern muss.
Man sollte bei einer Boxenhaltung darauf achten, dass die Box groß genug ist sowie keine Trennwände ab Brust aufwärts sind. Pferde brauchen den sozialen Kontakt zu Artgenossen!

Dann gibt es noch die Offenstallhaltung in der man mehrere Pferde halten kann. Wichtig ist darauf zu achten, dass ein stabiler Witterungsschutz vorhanden ist und die Auslauffläche nicht zu klein ist. Diese Haltung ist mehr auf die Bedürfnisse des Pferdes ausgerichtet und nicht an den Besitzer. Das Pferd kann selbst entscheiden und hat seine sozialen Kontakte. Dadurch erhält man ein psychisch gesundes Pferd.

Es ist gar nicht so einfach ein Pferd artgerecht zu halten. Es ist mit viel Aufwand verbunden. Aber es lohnt sich auf alle Fälle. Man sollte sich nur ganz am Anfang die Frage stellen: „Bin ich dieser Verantwortung gewachsen?“ Diese Frage muss man sich ehrlich beantworten, weil wir hier über ein Lebewesen sprechen für das man Verantwortung tragen muss. Dafür gewinnt man wirklich ein Freund fürs Leben.