Tierversicherungen bei AGILA

Bei der Anschaffung eines Haustiers denkt man meist nur an die regelmäßigen Kosten, die durch die Haltung anfallen. Bei einem Unfall oder einer Erkrankung des Tieres können aber schnell Tierarztkosten in Höhe von mehreren hundert Euro entstehen. Da ist es gut, wenn Sie eine Tierversicherung bei AGILA haben.

Krankenversicherung

Hunde und Katzen sind allerlei Gefahren ausgesetzt. Egal ob im Haushalt oder im Straßenverkehr – ein Unfall kann in keinem Fall ausgeschlossen werden. Auch Raufereien mit Artgenossen und damit verbundene Verletzungen bleiben nur selten aus. Und wenn die Tiere älter werden, werden sie genau wie Menschen anfällig für Krankheiten. Eine Tierversicherung bei AGILA mit dem Schwerpunkt des Krankenschutzes entspricht im Wesentlichen einer üblichen Krankenversicherung beim Menschen. Es werden Vorsorgeleistungen wie Impfungen, Wurmkuren und Flohmittel, sowie auch andere Medikamente bis zum Höchstsatz der Gebührenverordnung übernommen. Auch alternative Heilbehandlungen sind erstattungsfähig. Bei Katzen liegt dabei die Höchstbetragsgrenze bei 250 Euro im ersten Versicherungsjahr, bei Hunden sogar bei 500 Euro. Mit jedem Jahr, in dem die Versicherung nicht in Anspruch genommen wird, steigt der Betrag bei Katzen um 100 Euro und 250 Euro bei Hunden. Bei Verkehrsunfällen werden anfallende Kosten übernommen. Auch ein Auslandsversicherungsschutz für zwei Monate ist im Krankenschutz von AGILA inbegriffen. Das Höchstalter des Tieres bei Versicherungsbeginn liegt bei vier Jahren.

Operationskostenschutz

Darüber hinaus können Sie eine Tierversicherung bei AGILA speziell für den Operationskostenschutz abschließen. Gerade bei Unfällen, aber auch bei inneren Erkrankungen oder Arthrose können rasch hohe Kosten entstehen. Die Operationskostenschutzversicherung von AGILA übernimmt die anfallenden Kosten bei allen Operationen unter Vollnarkose, sowie für die notwendigen Nachbehandlungen. Mit Ausnahme von Behandlungen infolge von Unfällen im Straßenverkehr, bei denen auch hier die vollen Kosten übernommen werden, liegt dabei der Höchstbetrag sowohl bei Hunden, als auch Katzen bei 1500 Euro. Die übrigen Konditionen entsprechen denen der Krankenschutzversicherung.

Hundehalter-Haftpflicht

Es müssen nicht gleich Bisse sein, auch Sachschäden können Hunde leicht verursachen. In diesem Fall ist eine Tierversicherung bei AGILA sinnvoll, die für diese Schäden aufkommt. Bei niedrigen Beitragszahlungen sind Vermögensschäden bis 50.000 Euro und Sach- und Personenschäden sogar bis 3 Millionen Euro abgedeckt. Dabei gibt es keine Altersbegrenzung und keinerlei Einschränkungen oder Zusatzzahlungen für bestimmte Rassen.